Ressourcen schonen

Holzbau setzt Massstäbe.

Das Wohnbauprojekt 3Johann in Basel befindet sich zurzeit im Bau. Ziel ist es, einen Holzbau zu realisieren, der in Bezug auf Qualität und Nachhaltigkeit hohe Massstäbe setzt, aber auch hinsichtlich der Kosten mit vergleichbaren Massivbauprojekten mithalten kann.

3. Februar 2022

Laut Samuel Pillichody, Gesamtprojektleiter Immobilien Development Region Mitte, trägt der Holzbau mit der geringen CO2-Emission mit dazu bei, die Vorgabe der SBB – klimaneutral bis 2030 – zu erreichen. Die CO2-Reduktion liegt bei ca. 440 Tonnen bei einer Nutzungsdauer von 60 Jahren.

Neben Nachhaltigkeit und Materialeffizienz, ist die Holzbauweise auch wirtschaftlich. Zum einen aufgrund der präzisen Vorfertigung, welche die fehleranfällige und kostentreibende Planung auf der Baustelle eliminiert sowie teure Arbeitsstunden auf der Baustelle reduziert. Zudem wird der gesamte Bauablauf optimiert und die Bauzeit durch die Trockenbauweise wesentlich verkürzt, da Austrocknungszeit und entsprechende Kosten entfallen.

«Für ein erfolgreiches Projekt, ist ein holzbaugerechter Planungsprozess essenziell», so Samuel Pillichody. Im Fall von 3Johann wurde deshalb ein Gesamtleistungswettbewerb ausgeschrieben, welchen Schaerholzbau und Baumann Roserens Architekten für sich entschieden. Das Projekt umfasst 71 Mietwohnungen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2022.

Für ein erfolgreiches Projekt, ist ein holzbaugerechter Planungsprozess essenziell.

SP
Samuel Pillichody
Gesamtprojektleiter

Im Fall von 3Johann wurde deshalb ein Gesamtleistungswettbewerb ausgeschrieben, welchen Schaerholzbau und Baumann Roserens Architekten für sich entschieden. Das Projekt umfasst 71 Mietwohnungen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2022.

 

Mehr Infos

Weitere Stories

Areale entwickeln

Schub für gemeinnützigen Wohnungsbau auf SBB-Arealen.

Lokales integrieren

Ein voller Erfolg: Erstes Europaallee Fest.

Mobilität fördern

Neue Flächen für City-Logistik.

Areale entwickeln

Die Zeitkapsel, die den Grundstein des Cervin-Gebäudes symbolisiert, offiziell betoniert.