Ressourcen schonen

Frisches Wasser für unterwegs und Lesestoff zum Tauschen.

Viele Bahnreisende haben ihre Trinkflasche immer dabei und wünschen sich, am Bahnhof Wasser zu tanken. Dies ergab eine Umfrage der SBB.

28. April 2021

Zwar stehen an zahlreichen Bahnhöfen bereits Brunnen. Diese sind jedoch nicht immer leicht aufzufinden oder eignen sich nicht zum Nachfüllen von Flaschen. Deshalb testet die SBB nun zwei neue Brunnenmodelle, eines in Lausanne, das andere im Bahnhof Basel SBB. Hier ragt eine neu gestaltete Brunnenröhre aus dem Boden von Perron 11/12, Sektor B.

Ebenfalls im Bahnhof Basel SBB läuft derzeit ein zweites Pilotprojekt, das die Nachhaltigkeit auf unterhaltende Art weiter stärken soll: Auf der Passerelle bei der Verweiloase finden Reisende einen Bücherschrank, der aus den früher weit verbreiteten, raschelnden Fallblattanzeigern gebaut wurde und mit Büchern gefüllt ist. Das Prinzip: Wer ein Buch mitnimmt, soll ein Mitgebrachtes reinstellen. Auch in Bern, Olten, Schaffhausen und Aarau stehen Exemplare dieser Sharing-Bibliothek.

Manuela Hunziker, Co-Projektleiterin des Circular Economy Labs bei der SBB, erklärt: „Die SBB muss eine Vorbildrolle einnehmen. Wir können aber nicht nur intern mehr wiederverwerten, sondern möchten auch unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit bieten, mit uns vermehrt nachhaltig unterwegs zu sein.“

Ziel der beiden Basler Pilotprojekte ist, das Echo auf die neuen Angebote zu testen und diese auf weitere Bahnhöfe auszudehnen.

 

Mehr Infos

Weitere Stories

Areale entwickeln

Schub für gemeinnützigen Wohnungsbau auf SBB-Arealen.

Lokales integrieren

Ein voller Erfolg: Erstes Europaallee Fest.

Mobilität fördern

Neue Flächen für City-Logistik.

Areale entwickeln

Die Zeitkapsel, die den Grundstein des Cervin-Gebäudes symbolisiert, offiziell betoniert.