SBB Immobilien – Fester Bestandteil der integrierten Bahn

SBB Immobilien ist mit den Bahnhöfen und den Anlage- und Betriebsobjekten ein wichtiger Teil der integrierten Bahn, die Personenverkehr, Infrastruktur, Immobilien und Güterverkehr unter einem Dach vereint. Ziel ist es, die Bahnhöfe für Kund:innen attraktiv zu gestalten, das Bahnhofsumfeld und den Zugang zur Bahn weiterzuentwickeln sowie SBB Betriebsgebäude effizient zu unterhalten. Bis 2030 soll die SBB klimaneutral sein. Dabei setzt SBB Immobilien auf Klimaschutz, Energiesparen, nachhaltiges Bauen und Kreislaufwirtschaft.

Rund 800 Bahnhöfe und Haltestellen

Bahnhöfe

Die Bahnhöfe sind die Visitenkarte der SBB. Zentral sind dabei Sicherheit, Sauberkeit und Komfort. Reisende und Kund:innen sollen sich wohlfühlen. Ein vielfältiges Retail-, Gastronomie- und Serviceangebot erhöht die Aufenthaltsqualität. Zudem werden Bahnhöfe zu modernen Verkehrsdrehscheiben entwickelt. Dies erhöht den Modalsplit zu Gunsten des öffentlichen Verkehrs, ermöglicht kurze Wege sowie eine stärkere Verbindung mit dem Umfeld.

  • Bahnhof Luzern

  • Bahnhof Bern

  • ShopVille-Zürich Hauptbahnhof

  • Bahnhof Basel SBB

  • Bahnhof Genf Cornavin

Stories

Ressourcen schonen

Smart City Lab Basel: Kreislaufwirtschaft schont die Umwelt.

Lokales integrieren

Zürich HB: Südtrakt wird neuer Genuss-Fixpunkt am Bahnhof.

Ressourcen schonen

Bahnhof Zürich Enge: Seewasser für Heizung und Kühlung.

Ressourcen schonen

Waschmaschinen und Tumbler as a Service.