Areale entwickeln

Konjunkturunabhängige Nutzungen.

«Die Möglichkeit, in der Europaallee, direkt beim Zürich HB, langfristig Flächen zu mieten, bedeutet einen grossen Meilenstein in der Weiterentwicklung des ambulanten Angebots», so Michael Bucher, Leiter Strategisches Immobilienmanagement, Stadtspital Zürich.

29. November 2021

Das neue Zentrum ist vollständig auf ambulante Medizin ausgerichtet. Damit erfolgt gemäss Michael Bucher die effiziente Umsetzung des Prinzips «ambulant vor stationär» durch eine weitgehende Trennung des stationären vom ambulanten Spitalbetrieb. Zudem entspricht der zentral gelegene Standort den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten. Zurzeit laufen der Innenausbau mit den medizinspezifischen Ausstattungen, die für den Betrieb erforderlich sind, wie Operationssäle, Tagesklinik oder Infrastrukturen für die Spezialsprechzimmer. Die Eröffnung des neuen ambulanten Zentrums Europaallee ist für das 4. Quartal 2022 geplant.

Zentrale Lagen sind auch für Bildungsinstitutionen ausschlaggebend, da für deren Nutzerinnen und Nutzer vor allem die Erreichbarkeit mit dem ÖV im Vordergrund steht. Die optimal vernetzten Mobilitätshubs an SBB-Bahnhöfen sind daher für diese Einrichtungen bestens geeignete Standorte.

Schon vor Corona hat SBB Immobilien entschieden, den Anteil der konjunkturunabhängigen Nutzungen wie Bildung, Gesundheit und Wohnen in ihrem Portfolio langfristig zu erhöhen.

«Die Möglichkeit, in der Europaallee, direkt beim Zürich HB, langfristig Flächen zu mieten, bedeutet einen grossen Meilenstein in der Weiterentwicklung des ambulanten Angebots», so Michael Bucher, Leiter Strategisches Immobilienmanagement, Stadtspital Zürich.

Das neue Zentrum ist vollständig auf ambulante Medizin ausgerichtet. Damit erfolgt gemäss Michael Bucher die effiziente Umsetzung des Prinzips «ambulant vor stationär» durch eine weitgehende Trennung des stationären vom ambulanten Spitalbetrieb. Zudem entspricht der zentral gelegene Standort den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten. Zurzeit laufen der Innenausbau mit den medizinspezifischen Ausstattungen, die für den Betrieb erforderlich sind, wie Operationssäle, Tagesklinik oder Infrastrukturen für die Spezialsprechzimmer. Die Eröffnung des neuen ambulanten Zentrums Europaallee ist für das 4. Quartal 2022 geplant.

Zentrale Lagen sind auch für Bildungsinstitutionen ausschlaggebend, da für deren Nutzerinnen und Nutzer vor allem die Erreichbarkeit mit dem ÖV im Vordergrund steht. Die optimal vernetzten Mobilitätshubs an SBB-Bahnhöfen sind daher für diese Einrichtungen bestens geeignete Standorte.

Schon vor Corona hat SBB Immobilien entschieden, den Anteil der konjunkturunabhängigen Nutzungen wie Bildung, Gesundheit und Wohnen in ihrem Portfolio langfristig zu erhöhen.

Weitere Stories

Areale entwickeln

Schub für gemeinnützigen Wohnungsbau auf SBB-Arealen.

Lokales integrieren

Ein voller Erfolg: Erstes Europaallee Fest.

Mobilität fördern

Neue Flächen für City-Logistik.

Areale entwickeln

Die Zeitkapsel, die den Grundstein des Cervin-Gebäudes symbolisiert, offiziell betoniert.