Areale entwickeln

Rösslimatt Luzern: Planen für die Zukunft.

Die Rösslimatt ist im Wandel von einem heute durch Gleisfelder geprägten Ort zu einem nachhaltigen Stadtquartier für Bildung, Wohnen, Arbeiten und Freizeit.

10. März 2022

Auf rund 42 000 Quadratmeter entsteht ein neuer Lebensraum, der schon heute als «2000-Watt-Areal in Entwicklung» von energieschweiz zertifiziert ist. Was heisst das konkret? Wir haben bei Ronny Reuther, SBB Immobilien Development, nachfragt.

 

Was bringt ein 2000-Watt-Areal?

Mit der Entwicklung des Areals Rösslimatt wollen wir den ökologischen Fussabdruck verkleinern. Die Areal-Zertifizierung ist für die SBB ein klares Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit. Sie steht für den gesamten Lebenszyklus (Planung, Erstellung und Betrieb) und beinhaltet verschiedene Aspekte, die zur Steigerung der Standortqualität und nachhaltigen Entwicklung beitragen.

 

Was braucht es für ein Zertifikat?

Um zertifiziert zu werden, muss ein Areal 50% seines Handlungspotenzials hinsichtlich Nachhaltigkeit ausschöpfen. Das Zertifikat «Areal in Entwicklung» muss alle zwei Jahre erneuert werden. Bei der Rezertifizierung 2021 erreichte die Rösslimatt einen Anteil von 68%, 5% mehr als 2019 (siehe Faktenblatt).

 

Welches sind die Highlights in der Rösslimatt?

Zum Beispiel die Synergien zwischen öV, Stadtentwicklung und Vernetzung im Quartier, die mit der Entwicklung dieses zentral gelegenen Areals generiert und genutzt werden. Dazu die ausgewogene Nutzungsdurchmischung sowie öffentliche Räume und Plätze, die für ein lebendiges Quartier und attraktives Bahnhofumfeld sorgen. Oder die zusammenhängenden Verbindungsnetze für den Langsamverkehr, die ideale Anbindung an die Bahn sowie Mobility-Sharing-Angebote, welche die nachhaltige Mobilität fördern. Weiter wird die Wärme für Heizung und Warmwasser über das Fernwärmenetz der EWL (See-Energie) bezogen und es werden grosse PV-Anlagen erstellt. Zusätzlich zu den Kriterien der 2000-Watt-Gesellschaft halten wir die Ziele der Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (SGNI) der Stufe Silber ein.

Am 31. Januar 2022 erfolgte der Baustart für die erste Etappe des neuen Quartiers Rösslimatt. Auf dem Baufeld A an der Güterstrasse 6 entsteht ein sechsgeschossiger Neubau. Hauptmieterin wird die Hochschule Luzern sein. Erste Studierende der Departemente Soziale Arbeit und Wirtschaft werden im Herbst 2025 den Standort mit Leben füllen.

 

Mehr Infos

Luftbild Rösslimatt

Weitere Stories

Areale entwickeln

Schub für gemeinnützigen Wohnungsbau auf SBB-Arealen.

Lokales integrieren

Ein voller Erfolg: Erstes Europaallee Fest.

Mobilität fördern

Neue Flächen für City-Logistik.

Areale entwickeln

Die Zeitkapsel, die den Grundstein des Cervin-Gebäudes symbolisiert, offiziell betoniert.