Geplante Fertigstellung: 2032

Genf, Ausbau Bahnhof Cornavin

SBB Immobilien ergänzt das Ausbauprojekt zur Leistungssteigerung des Eisenbahnknotens Genf, das den Bau eines unterirdischen Perrons und zweier zusätzlicher Gleise umfasst, durch eine Anpassung des kommerziellen Angebots (Dienstleistungen und Geschäfte) für die Reisenden.
Parallel zum Bahnprojekt, das auch den Bau einer grossen zentralen Passage und die Modernisierung der Seitenpassagen beinhaltet, plant die Stadt Genf die Aufwertung des gesamten Pols Cornavin. Dies betrifft vor allem den Publikumsbereich, die Verbindung mit den umliegenden Quartieren, die Begrünung, die Verkehrsführung und die Parkplätze.
Damit wird eine intermodale Plattform geschaffen, die das Umsteigen zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern in der Stadt Genf vereinfacht und das Quartier zwischen den Bereichen südlich und nördlich des Bahnhofs harmonisiert. Die Gewerbeflächen sollten bis Ende 2035 umgesetzt werden.

Retail icon
Retail
3'430 m2
Retail icon
Gastronomie
2'045 m2
Location icon
Lager
496 m2
Location icon
Grundstücksfläche
8'090 m2

Planung

Project phase icon
Baubeginn 2027
Project phase icon
Bauende 2035

Downloads

Downloads icon
Factsheet (PDF)
PDF

Ansprechpartner

GD
Giulia Da Corte
Projektleiterin [email protected]

Stories

Mobilität fördern

Clever und bequem von A nach B.

Areale entwickeln

Der Faktor Mensch – Mitwirkungsverfahren.

Areale entwickeln

Bahnhof Aarau: Kundenorientiert mit neuem Konzept.

Areale entwickeln

Aufenthaltsqualität in Bahnhöfen steigern.